Altstadtfest Micky Brühl heizte den Brühlern mit seiner Band ordentlich ein

„Endlich zu Hause“, rief Micky Brühl am Samstag auf der Bühne des Altstadtfestes. Der ehemalige Frontsänger der Paveier bezog das allerdings nicht auf seine Heimatstadt, sondern auf seinen Namen, der ihn natürlich für einen Auftritt in Brühl prädestiniert.

Mit seiner Band machte der 55-Jährige am Samstagabend dem Publikum des 16. Brühler Altstadtfest seine Aufwartung. Die Gruppe heizte die ohnehin schon gute Stimmung noch ordentlich an und spielte alte Hits der Paveier wie „Jo die Mädche he us Kölle“, „Schön ist das Leben“ oder „Ich han de Musik bestellt“.

Aber die Band präsentierte auch eigene Lieder wie „Die Nächte am Rhing sinn immer lang“. Micky Brühl gründete die Band 2013, nachdem er 29 Jahre Sänger der Paveier gewesen war. Im gleichen Jahr erschien das erste Album „Von Vorne“, an dem auch Peter Brings und Erry Stoklosa von den Blackfööss mitgewirkt haben.

Die Fußgängerzone war voll, vor der Bühne wurde kräftig mitgesungen, geschunkelt und geklatscht. Nach lauten „Zugabe“-Rufen spielte die Micky-Brühl-Band noch zwei weitere Stücke und räumte dann die Bühne für die „Rabaue“.

Am Nachmittag hatte bereits die Gruppe „Heizefeiz“ dem Publikum mit Mundartmusik und Rock eingeheizt. Sie haben sich mit Liedern wie „Kölsche Indianer“, „Dat es die Zick“ oder „Woför et Hätz schleiht“ einen Namen gemacht und präsentierten beim Altstadtfest auch ihren neuen Song „Die Welt steht Kopp“.

Nach Heizefeiz kaperten die „Rhingpirate“ die Bühne, die nicht nur Karnevalslieder in ihrem Repertoire haben, sondern auch richtig rockig sein können.

Am Freitag eröffnete die Gruppe ByoB das Musikfest. Die Rock-Pop-Band sind Newcomer, haben aber bereits mehrfach als Vorgruppe bekannter Kölner Formationen gespielt.

Danach durften mit „Los Rockos“ altbekannte Brühler auf die Bühne und begeisterten mit einem speziell arrangierten Programm aus aktuellen Liedern, Evergreens, Eigenkompositionen und verrockten Hits aus dem Kölner Karneval.

Anschließend stürmten „De Räuber“ die Bühne, die unter anderem für „Wenn et Trömmelche jeit“ berühmt sind und in diesem Jahr mit „Dat es Heimat“ einen Hit landeten. Am Sonntag traten „Cross Hagen und Band“ auf mit einer Mischung aus Pop, Blues, Reggae, Ska und Polka mit eigenen Arrangements.

Im Anschluss präsentierte die Gruppe „Auszeit“ Hits der letzten 60 Jahre.

Gesamter Artikel hier lesen

Quelle: http://www.rundschau-online.de/24689808 ©2016

25 Jahre Räuber Geburtstagsparty

Liebe Räuber-Freunde,

am Samstag, den 01. Oktober 2016 steigt das große Räuber Jubiläum im Kölner Palladium.

Neben Euch, den vielen Freunden vor der Bühne, freuen sich die Räuber auch auf der Bühne auf zahlreiche Wegbegleiter und Freunde der vergangenen 25 Jahre. So werdet Ihr neben den Räubern auch Isabel Varell, Micky Brühl, die Domstürmer, Marita Köllner, die Klüngelköpp und weitere Gäste live im Palladium erleben. Sie alle werden ihre persönlichen Lieblingslieder aus 25 Jahren Räuber präsentieren.

Werdet Teil dieser bunten Party. „Es wird keine klassischen Pausen geben sondern mehrere Konzertblöcke, zwischen denen DJ Fosco für Partystimmung sorgen wird. In den Party-Phasen und bei der öffentlichen After-Show-Party wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen feiern und für Gespräche sowie Autogramme bereitstehen. Es wird bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert werden“, freut sich Karl-Heinz Brand.

Und die Räuber haben eine weitere besondere Überraschung für Euch: sie präsentieren allen Gästen am 1. Oktober exklusiv ihren neuen Sessions-Hit in einer Welturaufführung.

Wer bisher kein Ticket hat, sollte jetzt die Chance nutzen sich noch Karten zu sichern.
Über 5 Stunden Party mit den Räubern, Isabel Varell, Achnes Kasulke, Björn Heuser, Micky Brühl, Domstürmer, Klüngelköpp, uvm.
Einlass ab 18:30 Uhr. Beginn um 20:00 Uhr.

 Tickets gibt es für 22 Euro (Schüler/Studenten nur 16 Euro) bei KÖLNTICKET (Hier klicken) oder per Mail an raeuber@3d-cologne.de.

Heim zom Chressfess Tour

„Heim zum Chressfess“ so heißt das erste Weihnachtsalbum der Micky Brühl Band und wird nun auch Live präsentiert im Eltzhof Köln Porz. Ein Album mit neuen Songs zur Weihnachtszeit. Neu, poppig, traditionell und vor allem Kölsch. Die Micky Brühl Band, die Brass Section von Kuhl un de Gang, die Domhätzjer und weitere Überraschungsgäste versprechen eine schöne Musikalische Reise durch das vorweihnachtliche Köln. “Heim zum Chressfess“, die Weihnachtsshow von Micky Brühl und Band sowie ihren Gästen lädt Sie ein in den Eltzhof und wünscht Ihren Gästen schöne Weihnachtliche Stimmung, bei der auch gelacht und geschmunzelt werden darf.

Kartenpreis: 22,90 €
Kartenvorverkauf: 02203 / 599 48-0

HANS KNIPP SPECIAL VIDEOS

Lieber Hans Knipp,
am 10.5. wärst du 70 Jahre alt geworden. Der Liebe Gott hat Dich leider schon früh zu sich gerufen. Ich vermute du bist da oben in einem Kreis von guten Kollegen, Musikern und Komponisten angekommen…

Dass ich von meiner Musik Leben kann, dass ich halbwegs geradeaus singen kann, dass ich Texte schreiben und komponieren kann, all das habe ich alleine Dir zu verdanken!
Du warst ein sehr strenger aber auch guter Lehrer. Ich war immer stolz darauf mit Dir gearbeitet, und unzählige Lieder mit Dir und meinen Jungs geschrieben zu haben!!!

Meine Band, Erry Stoklosa und Ich haben zu Deinem Geburtstag sechs Deiner bekanntesten Songs in der Tonbauhütte gesungen und gespielt!

Ich hoffe dat Du un die Lück Spass domet hann!
Dein Micky
Ming eetzte Fründin
https://www.youtube.com/watch?v=NMkQaa8PMMw

Mer losse d’r Dom en Kölle
https://www.youtube.com/watch?v=NDG4tfG4T0A

Leeve Papp
https://www.youtube.com/watch?v=wHcbykhw5C4

Ich hann de Musik bestellt
https://www.youtube.com/watch?v=w0MFoVAPPcs

Mir schenken dä Ahl e paar Blömcher
https://www.youtube.com/watch?v=fBaV4NznJo4

‪#‎mickybrühlband‬ ‪#‎mbb‬ ‪#‎hansknipp‬ ‪#‎dankbar‬ ‪#‎musik‬ ‪#‎koelsch‬ ‪#‎akustik‬‪#‎live‬ ‪#‎livesession‬

– MICKY BRÜHL BAND –

Fast 30 Jahre stand er als Frontmann der Kölner Musikgruppe Paveier auf der Bühne und wurde so zu einem Urgestein der Kölner Musikszene, aus der er nicht mehr wegzudenken ist: Micky Brühl. Ein Mensch, der auch nach den vielen Jahren musikalischen Schaffens immer noch voller Ideen und Kreativität steckt. Mit der MICKY BRÜHL BAND hat er jetzt das nächste Kapitel seiner beispiellosen Karriere eingeläutet, und die veröffentlicht mit “Von vorne” am 25.10.2013 ihr erstes Album.
Als Zweitwohnsitz bezeichnet Micky Brühl gerne Velden am Wörthersee. Dorthin zieht er sich immer mal wieder zurück, nicht zuletzt um kreativ zu arbeiten. Nach fast anderthalbjähriger Zwangspause kommt er nun endlich wieder zurück auf die Bühnen in und um Köln. Zur Freude seiner Fans, die ihn vermisst haben, ist auch Micky mehr als glücklich mit seinen Jungs nun wieder auf diesen Bühnen zu stehen. Die MICKY BRÜHL BAND hält jedem Vergleich stand und besteht aus Profis, die bereits in anderen namhaften Projekten (u.a. bei DJ Bobo und Matthias Reim) gespielt haben. Genau zum richtigen Zeitpunkt legt die MICKY BRÜHL BAND jetzt ihr Erstlingswerk vor. Bezeichnender Titel: “Von vorne”. Schon nach erstem Reinhören wird klar: Hier wird eine große musikalische Bandbreite geboten, unverkennbar durch die bekannte und beliebte Stimme von Micky Brühl. Da gibt es Unterhaltung pur, vom augenzwinkernden Vorgebirgs-Song “Zwesche Kölle und Bonn”, welchen er gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Erry Stoklosa von den Bläck Fööss geschrieben hat, bis hin zum amerikanischen Country-Song “Joode Fründe”, einem Cover von Garth Brooks, das schon jetzt seit Wochen im Radio zu hören ist. Wie wichtig in der Kölner Musikszene joode Fründe sind, zeigt sich bei dem Titel “Lever hück als morje”, den Micky gemeinsam mit Peter Brings schrieb. Ein ganz besonderes Highlight auf dem Album ist der gesprochene Song “Ich bin Kölner”, den man nicht zu ernst nehmen sollte. Als Bonustrack für die vielen Fans darf natürlich ein Medley der bekannten Paveier-Hits nicht fehlen.
Die Kölschen Themen für et Hätz stehen aber logischerweise ganz oben auf Mickys Songangeboten. Deswegen war die Entscheidung für die erste Singleauskopplung nicht schwer, denn mit diesem Titel trifft man das kölsche Hätz mittendrin. “Zo Fooss noh Kölle jonn”, eine Ballade, wie sie besser nicht sein kann – als ob man diesen Song schon ewig kennen würde. Einfach ein Hit für die neue Session! Das Video dazu wurde in Zusammenarbeit mit dem Kalker Kindermittagstisch gedreht, einer ehrenamtlichen Einrichtung, die vielen Kindern eine tägliche warme Mahlzeit im sozial schwachen Veedel ermöglicht. Für Micky Brühl eine Herzensangelegenheit, dieses Projekt in Zusammenarbeit mit Jamie Davis mittels dieses Songs zu unterstützen und so darauf aufmerksam zu machen.
Wenn man schon mit den Top-Leuten des Kölner Karnevals zusammenarbeitet, dann gehören natürlich auch die dementsprechenden Studios dazu. Hier war man in drei verschiedenen Studios unterwegs. Großen Anteil am Gelingen hatte Günter Weber, in dessen Studio die meisten Songs aufgenommen wurden. Zwei der 15 neuen Songs entstanden bei Simon Kurtenbach in dessen Studio in Paderborn. Simon Kurtenbach, der mit Tim Bendzko schon “die Welt rettete”, ist gleichzeitig auch der Keyboarder der MICKY BRÜHL BAND. Reiner Hömig (Bläck Fööss Studio, Jürgen Drews) steuerte ebenfalls Songs bei, wie auch Ralle Rudnik.

Hier geht’s zur Veranstaltung.